Bild: Henning Forwerkg

Willkommen auf der Homepage des Pfarramtes Bodenburg

Schön, dass Sie da sind und uns die Zeit für einen Besuch auf dieser Seite schenken.

Die Kirchengemeinden Bodenburg-Östrum, Trinitatis in Sehlem und Wehrstedt sind drei lebendige, evangelische Kirchengemeinden im Süden von Hildesheim, die sich unter dem Dach eines Pfarramtes miteinander verbunden haben.

Wir sind sehr gern "Kirche auf dem Land" und wir sind stolz darauf.

Zusammen mit der Kirchengemeinde St. Georg in Bad Salzdetfurth und der Kirchengemeinde Innerstetal bilden wir die evangelische Kirchenregion Bad Salzdetfurth.

Wir wollen christliche Gemeinde lebensnah, lebendig und glaubwürdig gestalten. Das ist der Leitgedanke an dem wir unsere Arbeit ausrichten. So sind erfrischende Gottesdienstfeiern, soziales Engagement und lebendige Gastfreundschaft ebenso typisch für uns, wie die Lust, fröhliche Feste zu feiern.

Wir freuen uns, wenn Neues entsteht und sind stolz auf die vielfältigen Aktivitäten unserer Gemeinden.

Dabei werden unsere Gemeindegruppen oftmals von ehrenamtlich Engagierten geleitet.

Das "Doppelgebot der Liebe" (Liebe deinen nächsten, wie dich selbst, Mk. 12,31) ist das Fundament unserer christlich motivierten Gemeinwesenarbeit, die den anderen in seiner unverbrüchlichen Menschenwürde achtet und stärkt.

Auf dieser Homepage finden Sie aktuelle Informationen und Termine, die ihnen Auskunft über das Tun und Sein unserer Gemeinde geben. Sie finden unter dem Button: "Wir über uns" ->"Gerade gewesen" einen Rückblick auf das vielgestaltige Gemeindeleben der letzten Tage und Wochen, sowie unter "Aktuelles" einen Überblick über bevorstehende Veranstaltungen.

Krieg in der Ukraine - über eine Millionen Ukrainer*innen haben bereits vor der Gewalt der angreifenden Truppen fliehen müssen und ihr Heimatland verlassen.

Geschockt! Entsetzt! Fassungslos! So wird es vielen im Moment immer noch gehen. Die aktuellen Kampfhandlungen in der Ukraine beschäftigen uns alle.

Nein, BETEN wird vielleicht nicht einen einzigen Schuss verhindern. Beten wird vermutlich auch nicht für ein sofortiges Ende der Kriegshandlungen sorgen. Gebete sind keine Zaubersprüche. Aber BETEN kann jetzt aus der Ohnmacht befreien; kann jetzt helfen, neu eine Hoffnung gegen die Verzweiflung zu setzen. BETEN setzt Worte des Friedens gegen das Böse und hält die Sehnsucht nach ihm wach und lebendig.

Wer noch nach Worten sucht findet sie im evangelischen Gesangbuch im Lied 430: Gib Frieden, Herr gib Frieden…! Oder vielleicht kann auch dieses Gebet der eigenen Hoffnung Worte geben, sie auszudrücken:

Gott - Quelle der Liebe

Ich will nicht im

Ohnmachts-Moor

zäh versinken

Wirf mir ein

Hoffnungsseil  aus dem Himmel

an dem ich

mich festhalten kann

Mein Gebet wird  vermutlich  nicht einen  einzigen Schuss   verhindern.

Aber es hilft mir die Hoffnung nicht aufzugeben

Gib mir Gedanken des Friedens in Kopf und Hand

Vielleicht möchten Sie über das Beten hinaus helfen:

Unter diesem Link können Sie Informationen finden, wie sie über Spenden hinaus helfen können: DiakonieNothilfe

Über unser Pfarramt können sie auch die Adressen erfahren, wo Sie Ihre Sachspenden abgeben können.

***

Die Angaben zu Zeit und Ort für unsere Gottesdienstfeiern finden Sie unter dem Menuepunkt "Gottesdienste"

Wir feiern unsere Gottesdienste unter sorgfältiger Beachtung und Berücksichtigung der gültigen Corona-Regeln.

  • Die Auflistung mit den Angaben zu Ort und Zeit finden sie unter dem Menuepunkt "Gottesdienste" auf deser Homepage
Unser youtube-Kanal: Pfarramt Bodenburg

Bleiben Sie behütet

Zur aktuellen Situation

Corona: Auswirkungen auf unsere Gemeinden

Für unsere Kirche hat der Schutz und das Wohl des Lebens im Rahmen des Schöpfungsgedankens absolute Priorität. Noch immer freuen wir uns darüber, dass unter Wahrung der zurzeit gültigen Abstands- und Hygieneregeln Gottesdienstfeiern möglich sind.

Gemäß der landeskirchlichen Richtlinien zum Schutz vor Ansteckung verzichten wir zurzeit darauf, in Geschlossenen Räumen zu singen.

Dem tragen die Gottesdienste entsprechend Rechnung. Wir bitten Sie darum auch während des Gottesdienstes eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.

Unsere derzeitigen Gottesdienstzeiten und -orte können Sie unter https://www.evlkb.de/Gottesdienste einsehen.

Für diejenigen, die trotz der Sicherheitsabstände lieber noch auf einen persönlichen Kontakt oder auch Gottesdienstbesuch verzichten möchten sind wir weiterhin auch telefonisch, oder per Mail für Sie da.

SIe erreichen unser Gemeindebüro mit Frau Becker und Frau Sperlich jeweils dienstags, donnerstags und freitags unter der Rufnummer: +49 (0)5060-961856.

***

Weil wir eine Zeit lang die Namen unserer verstorbenenen Gemeindeglieder nicht ablesen konnten, haben wir   eine "Trauerseite" eingerichtet.  Dort finfen sie die Namen der Verstorbenen aus unserer Gemeinde verzeichnet  -> ttps://www.evlkb.de/Zuspruch